Neuer Spielplatz in Hasborn ist fertig
6. Juni 2024
„Nicht mit mir!“ – Gewaltprävention für Viertklässler aus der Gemeinde Tholey
6. Juni 2024

Tagesübung im Bereich Technische Hilfeleistung

Laut Alarm- und Ausrückeordnung in der Gemeinde werden die Löschbezirke Tholey und Bergweiler-Sotzweiler bei allen (Verkehrs-)Unfällen mit eingeklemmten Personen gemeinsam alarmiert. Daher absolvierten die aktiven Einsatzkräfte beider Löschbezirke zusammen mit einigen Auszubildenden zum Notfallsanitäter der Berufsfeuerwehr Saarbrücken am Wochenende eine Tagesübung im Bereich der Technische Hilfeleistung. Im Zentrum der gemeinsamen Einsatzübungen stand nicht nur das fachlich korrekte Vorgehen der einzelnen Einheiten, sondern auch die Kommunikation untereinander und die Zusammenarbeit zur erfolgreichen Bewältigung der jeweiligen Notfallsituation. Um möglichst nah an die Bedingungen eines reellen Einsatzes heranzukommen, übernahmen vier Auszubildende der Malteser Rettungswache in Tholey als Mimen die Verletztendarstellung.

Im Laufe des Tages erwarteten die Teilnehmer drei ganz unterschiedliche Einsatzszenarien: In der ersten Übung mussten die Rettungskräfte zwei eingeklemmte Personen aus einem PKW befreien, der seitlich mit einem Baum kollidiert war. Hierzu wurde zunächst der PKW mittels Ketten und Seilwinde entklemmt, bevor die beiden Verletzten nach Entfernen der Türen mit schwerem Rettungsgerät und einer großen Seitenöffnung auf der Fahrerseite erfolgreich aus dem Fahrzeug befreit werden konnten. Zum zweiten Szenario rückten die Einheiten aus Feuerwehr und Rettungsdienst ins Sägewerk Lachmühle aus. Dort erwarteten die Einsatzkräfte drei verletzte Personen, die möglichst schnell dem Rettungsdienst zugeführt werden mussten: eine Person mit einer stark blutenden Wunde durch einen Unfall mit einer Kettensäge, dazu eine am Fuß eingeklemmte, leicht verletzte Person und eine zwischen den dort gelagerten Baumstämmen schwerst eingeklemmte Person (Dummy), die nach Sicherung des Holzes gegen Wegrutschen gerettet und zur weiteren Versorgung an die angehenden Notfallsanitäter übergeben werden konnte. Beim dritten Übungsszenario an den Tennisplätzen in Bergweiler ging es wiederum um die Befreiung von drei Passagieren aus zwei verunfallten PKW: eine Person (Dummy), die in einem Fahrzeug nach Überschlag lediglich im Anschnallgurt hing und weder eingeklemmt noch eingeschlossen war, konnte von den Einsatzkräften nach kurzer Zeit aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Die Ausgangslage der Personen im zweiten PKW, auf den ein mächtiger Baum gestürzt war, stellte sich etwas komplexer dar. Hier wurde der Baumstamm zunächst mit zwei Paratech-Stützen mit Ketten, einer Büffelwinde und Spanngurten gesichert. Anschließend wurden beide schwer verletzten Personen durch eine Seitenöffnung bzw. über den Kofferraum gerettet und den Notfallsanitätern der BF übergeben.

Versorgt wurden die Einsatzkräfte während dieses anstrengenden Tages vom Küchenteam des Löschbezirks Bergweiler-Sotzweiler, dem hiermit ganz herzlich für seine Arbeit und das leckere Essen gedankt werden soll. Ebenfalls geht ein besonderes Dankeschön an die Auszubildenden der Malteser Rettungswache für die überzeugende Notfalldarstellung.