GenerationenBüro Alt & Jung

Das GenerationenBüro Alt & Jung ist eine zentrale Anlaufstelle für die Koordination, Information und Beratung von Bürgerinnen und Bürgern in der Gemeinde Tholey zu Themen wie ehrenamtliches Engagement, Jugend- und Seniorenarbeit, Nachbarschaftshilfe oder soziale Gruppen und Angebote.

Die Leiterin des GenerationenBüros arbeitet eng mit anderen Anbietern und Einrichtungen auf Kreis- und Gemeindeebene zusammen. Dies sind beispielsweise die „Bohnentaler Muske(l)tieren“, die „Bohnentaler Selbermacher“, die Dienstleistungsagenturen „Menschen für Menschen“ (DLA) der Gemeinde Tholey, das Seniorenbüro, der Pflegestützpunkt, die Ehrenamtsbörse des Landkreises St. Wendel, Schulen, Kinderbetreuungs- und Senioreneinrichtungen oder Pfarrgemeinden.

„Unser Das GenerationenBüro Alt & Jung ist offen für bürgerschaftliches Ehrenamt innerhalb der Gemeinde und möchte durch freiwilliges Engagement neue Impulse in Zeiten des demografischen Wandels setzen“, so Bürgermeister Hermann Josef Schmidt.

Finanziell getragen wird das GenerationenBüro Alt & Jung durch die Gemeinde Tholey und den Landkreis St. Wendel. Anstellungsträger ist die Stiftung Hospital St. Wendel.

Aufgaben des GenerationenBüros

  • Schnittstelle zwischen örtlichen Vereinen und Verbänden, dem Familienberatungszentrum, lokalen Diensten und Wohlfahrtsverbänden sowie ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Im Vordergrund steht hier die Weitervermittlung Interessierter bei individuellen Fragestellungen und Problemen.
  • Ansprechpartner für Ideen und Anregungen von Bürgerinnen und Bürger
  • Veranstaltungen und Aktionen
  • Projektarbeit
  • Unterstützung der Angebote von Gruppen aus der Gemeinde
  • Vermittlung des „Dorfmobils“, um die Mobilität von eingeschränkten Personen zu erhöhen und die Teilhabe am Dorfleben zu sichern

 

Das „GenerationenBüro Alt & Jung in der Gemeinde Tholey“ wird von Elaine Neumann geleitet. Nach ihrem Studium der Germanistik, Philosophie und Theaterwissenschaften arbeitete sie unter anderem als Theaterpädagogin.

Kontakt

Elaine Neumann
Im Kloster 1
66636 Tholey
Tel.: 06853/508-40
Fax: 06853/508-30
E-Mail: generationenbuero@tholey.de

Öffnungszeiten

Elaine Neumann ist zu folgenden öffentlichen Sprechstunden persönlich im GenerationenBüro Alt & Jung im Rathaus Tholey anzutreffen:

montags: 10.00 – 12.00 Uhr
dienstags: 14.00 – 16.00 Uhr
freitags: 10.00 – 12.00 Uhr

Termine können auch individuell an diesen Tagen vereinbart werden.
Bei Bedarf werden auch Hausbesuche durchgeführt!

Zu folgenden Uhrzeiten ist sie telefonisch erreichbar:
montags: 08.00 - 16.00 Uhr
dienstags: 08.00 - 16.00 Uhr
freitags : 08.00 - 12.00 Uhr

Anfahrt

Zivilcourage- und Gewaltpräventionsworkshop

Dienstag, 3. Dezember, 17.30 Uhr-20.30 Uhr, Grundschule Tholey, Räume GenerationenBüro

Das GenerationenBüro lädt zusammen mit dem Jugendbeirat in der Gemeinde Tholey Jugendliche ab 13 Jahren und Übungsleiter zu einem Training ein, das helfen kann, Gefahrensituationen zu vermeiden, zu entschärfen und in ihnen souverän zu handeln. Zwei Dozenten sensibilisieren für deeskalierende Handlungen und üben konfliktlösendes Verhalten in Rollenspielen mit den Teilnehmenden ein. Zusätzlich werden die Ausführungen mit Filmmaterial unterstützt. Bei dem Workshop handelt es sich nicht um einen Selbstverteidigungskurs. Vielmehr geht es darum, Gewalt und körperliche Konfrontationen zu vermeiden und im Fall der Fälle möglichst zu wissen, was eine angemessene Reaktion im Zuge der Gewährleistung der größtmöglichen Sicherheit für die Beteiligten ist. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung dauert drei Stunden, von 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr. Anmeldungen werden unter e.neumann@tholey.de oder telefonisch unter 06853-50840 entgegen genommen.

Startschuss für das Jugendnetzwerk

Nachdem bereits 2018 das Projekt „Jugendbeteiligung vor Ort“ mit einer Ist-Analyse und verschiedenen Workshops gestartet ist, gehen die konkreten Projektmaßnahmen in die nächste Runde. Durch die großzügige Förderung des Deutschen Kinderhilfwerks können in Tholey verschiedene Aktionen und langfristige Institutionen zur stärkeren Beteiligung von Jugendlichen in der Gemeinde Tholey umgesetzt und eingerichtet werden. In der Gemeinde Tholey soll nun nach dem erfolgreichen Start des Jugendbeirats im September 2019 ein Jugendnetzwerk eingerichtet werden.

Das Jugendnetzwerk ist offen für alle interessierten Jugendlichen und Vereine und kann z. B. Anliegen und Anregungen an den Jugendbeirat weitergeben. Vorrangiges Ziel des Jugendnetzwerks soll die Verbreiterung des Angebots an Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche auch ohne Vereinszugehörigkeit sein. Hier sollen innovative Ideen entwickelt und Synergien geschaffen werden. Die im Netzwerk verbundenen Vereine können ggf. bei bestimmten Bedarfen gemeinsame Strategien zur Behebung entwickeln und sich mit Know-how und Hardware aushelfen. Im Rahmen der Förderung durch das Deutsche Kinderhilfswerk sind zudem Mittel für kleine Aktionen oder Mikroprojekte verfügbar, um die Lebensqualität der Jugendlichen der Gemeinde über ein facettenreiches Freizeitangebot zu steigern. Die Auftaktveranstaltung für das Jugendnetzwerk in der Gemeinde Tholey findet am Mittwoch, 27. November, um 17.30 Uhr im großen Sitzungsaal im Rathaus der Gemeinde Tholey statt. Alle Vereine und Verbände, die Interesse daran haben, noch in diesem Jahr eine Aktion für die Jugendlichen in der Gemeinde Tholey anzubieten, können sich ab sofort beim GenerationenBüro melden, um eine mögliche auch finanzielle Unterstützung zu besprechen. Schon jetzt gibt das GenerationenBüro gern weiterführende Informationen.

 

                 Kunsterkunder – die offene Reihe für Kunstinteressierte aller Altersklassen

 

Jeden 3. Donnerstag im Monat, 17.00 Uhr, in den

Räumen des GenerationenBüros Alt & Jung in der

Gemeinde Tholey, Grundschule Tholey,

Jahnstr. 1, Erdgeschoss

Das GenerationenBüro Alt & Jung in der Gemeinde Tholey lädt alle Interessierten zu einer Reihe von Entdeckungstouren durch die Kunstwelt ein. Bekannte und weniger bekannte Gemälde von namhaften Künstlern der Renaissance bis zu den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts werden dabei in genaueren Augenschein genommen. Im Rahmen der Abende gibt es zusätzlich zu der Beschäftigung mit jeweils einem konkreten Werk Hintergrundinformationen zum Künstler, dessen Gesamtwerk und  zur Entstehungszeit sowie verschiedene kreative und aktivierende Impulse, die zu einer gemeinsamen aber dennoch individuell gestaltbaren Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Kunstwerk einladen. Die Erkundungstouren sind offen für Jedermann und auch bereits für Kinder geeignet. Künstlerische Vorbildung ist nicht erforderlich. Es ist jederzeit ein Einstieg in die Reihe möglich.

Der erste Termin ist am

Donnerstag, 21. November, 17 Uhr.

Weiterführende Informationen erhalten Sie beim GenerationenBüro Alt & Jung unter der Rufnummer 0151/20325036 oder via Mail unter der Adresse generationenbuero@tholey.de

Entspannungstechniken für Jung und Alt, Kerzenmeditation

Montag, 9.Dezember, 17.00 Uhr, Grundschule Tholey, Räume GenerationenBüro

Eine weitere Veranstaltung in der Reihe Entspannungstechniken für Jung und Alt lädt die Teilnehmenden diesesmal zu einer KLerzenmeditation ein. Zum Thema „Ein Licht sein, für sich und andere.“ Führt die Entspannungspädagogin Iris Hoffmann in eine leicht zu erlernende Meditationstechnik ein. Wie immer besteht im Anschluss an den Theorie- und Praxisteil die Möglichkeit, sich in angenehmer Atmosphäre noch weiter auszutauschen. Besonderes Higlight ist diesesmal die Gelegenheit, in der Veranstaltung eine eigene Meditationskerze zu gestalten, die am Ende mit nach Hause genommen werden darf. Die Veranstaltung ist kostenlos, Anmeldungen werden beim GenerationenBüro Alt & Jung in der Gemeinde Tholey unter e.neumann@tholey.de oder 015120325036 angenommen.

Adventsfenster

Dienstag 10.Dezember, 17.00 Uhr, Grundschule Tholey, Räume GenerationenBüro

Im Rahmen des Projekts „lebendiger Adventskalender“ finden in der Gemeinde Tholey auch in diesem Jahr wieder Adventsfenster statt, zu denen alle Einwohner der Gemeinde ganz herzlich eingeladen sind. Die Fenster sind zum diesjährigen Thema „Türen gehen auf“ ansprechend dekoriert und warten auf ihre Besucher nach einer kurzen Andacht bzw. Besinnungsphase mit Kaffee, Gebäck und Glühwein, vor allem aber mit einer großen Portion Gemütlichkeit. Bereits am 4. Dezember sind alle Interessierten im Seniorenhaus in Theley um 17.00 Uhr herzlich willkommen. Das GenerationenBüro lädt am Dienstag, den 10. Dezember ab 17.00 Uhr in seine Räumlichkeiten im Untergeschoss der Grundschule Tholey ein. Der Termin für das Adventsfenster des Seniorenheims Tholey ist Montag, der 16. Dezember ab 17.00Uhr und das Atelier Bourger öffnet seine Türen am Samstag, den 21. Dezember um 17.00 Uhr in Tholey.