Sotzweiler: Ehemaliges Gasthaus John wird abgerissen – neue Ortsmitte geplant
27. März 2024
Sportturnier der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Tholey
27. März 2024

Stützmauer in der Kantstraße in Neipel wird saniert

Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, die Stützmauer in der Kantstraße in  Neipel zu sanieren und den Auftrag dafür an die mindestbietende Firma Schirra Bauunternehmen GmbH, Nalbach, für rund 250.000 Euro brutto vergeben.

Wie Bürgermeister Andreas Maldener erklärte, steht die Stützwand in Neipel im Bereich der Kantstraße 26-32 (Landstraße erster Ordnung). Sie wurde um das Jahr 1930 erbaut.

„Aufgrund des baulichen Zustandes und der daraus resultierenden Gefahren für Fußgängerinnen und Fußgänger – der Gehweg ist bereits halbseitig gesperrt – sowie für die Ortsdurchfahrt Neipel muss diese teilweise abgebaut und neu aufgesetzt werden“, so der Bürgermeister.

Mögliche alternative Sanierungsverfahren habe man im Vorfeld der Maßnahme geprüft, sie mussten jedoch aufgrund verschiedener Umstände verworfen werden.

Im Zuge der Maßnahme solle nun neben dem teilweisen Rückbau und Neuaufbau der Stützwand im Bereich der Hausnummer 32 (ehemalige Schule, heute in Privatbesitz) auch die an den gemeindlichen Spielplatz grenzende Treppenanlage durch einen Fußweg ersetzt werden. “Die bestehende Treppenanlage kann wirtschaftlich nicht erhalten werden. Diese müsste komplett zurückgebaut und erneuert werden. Da die Treppe bereits vor deren Sperrung kaum genutzt wurde und sie nur an den Spielplatz grenzt und nicht als Erschließungsweg, soll sie künftig durch einen Fußweg zwischen dem Haus am Mühlenpfad (Hausnummer 26) und dem Spielplatz ersetzt werden“, ergänzt Andreas Maldener.

Ebenfalls sollen im Zuge der Maßnahme die bestehenden Mauerwerksfugen ausgebessert und im Bereich der Hausnummer 32 die Absturzsicherung mittels Doppelstabmattenzaun hergestellt werden.