Pilgerwege im Sankt Wendeler Land

Seit Jahrhunderten folgen Menschen dem alten Pilgerpfad des Heiligen Wendelinus von St. Wendel über Winterbach und Alsweiler nach Tholey. Der Heilige lebte im sechsten nachchristlichen Jahrhundert in der Gemeinde Tholey. Er soll der iro-schottischen Mönchsbewegung angehört haben und sich für die Verbreitung des christlichen Glaubens im St. Wendeler Land eingesetzt haben. Der Legende nach war er als Königssohn auf dem Weg nach Rom und ließ sich als Eremit nieder, wo heute die ihm geweihte Kapelle steht. Der Heilige fand Kraft und Inspiration in der lieblichen Talaue bei St. Wendel. Die Pilgerwege im St. Wendeler Land laden dazu ein, auf den Spuren des Heiligen Wendelinus zu wandeln, Ruhe inmitten der Natur zu finden und seinen Gedanken nachzugehen. Entlang der Pilgerwege aufgestellte Tafeln mit Besinnungstexten regen zum Innehalten und Nachdenken an. Sie sollen Mut machen, Trost spenden und die Seele stärken. Alle besinnlichen Texte sind im dem Büchlein „Pilgerwege im Sankt Wendeler Land“ veröffentlicht. Die einzelnen Wegebeschreibungen sind ebenfalls enthalten. Das Buch ist für 6,95 Euro im Bürger-Service-Zentrum im Tholeyer Rathaus erhältlich.