Diese Seite drucken

www.tholey.de

In der Gemeinde Tholey traut man sich gerne!

ArtikelbildMit der Gutskapelle auf dem Hofgut Imsbach und dem Schaumbergturm gibt es in der Gemeinde Tholey zwei außergewöhnliche Trauorte, die sich bei Brautpaaren aus der gesamten Region immer größerer Beliebtheit erfreuen.
Die Geschichte der Siedlung Imsbach reicht vermutlich zurück bis in die Bronzezeit. Eine erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1310. Ende des 16. Jahrhunderts wurde das Hofgut Imsbach selbständiger lothringischer Bannbezirk. Im Zuge der französischen Revolution wurde es als französisches Nationaleigentum beschlagnahmt.
Ihre Blütezeit erlebte die Imsbach in napoleonischer Ära zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Napoleon Bonaparte schenkte das Gut 1811 als Auszeichnung für seine besonderen Verdienste dem Colonel de Cavalerie Louis Charles Narcisse Lapointe.  Nach dem Tod von Colonel Lapointe im Jahre 1855 erbte sein Enkel Louis Albert das Hofgut, das bis 1930 in Familienbesitz blieb. Die heute erkennbare Struktur der Hofanlage und der Gebäude geht auf diese Periode der Familie Lapointe zurück.
Bertha Wilhelmine Lapointe ließ die Gutskapelle 1905 erbauen. 1953 wurde das Saarland Eigentümer des Hofgutes. 1983 wurde die Hofanlage zum schützenwerten Ensemble im Sinne des saarländischen Denkmalschutzes erklärt und in den folgenden Jahren aufwendig restauriert.
Die Gutskapelle kann seit ihrer Renovierung im Jahr 2007 für standesamtliche Trauungen genutzt werden.
Mit dem Schaumbergturm gibt es einen weiteren interessanten Trauort in der Gemeinde Tholey, wo seit der Wiedereröffnung die Infoebene (4. Etage) ebenfalls für standesamtliche Trauungen genutzt werden kann. Es ist der höchste Trauort im Saarland und Brautpaare haben hier die Möglichkeit, die Zeremonie mit dem einmaligen Blick vom Hausberg des Saarlandes zu krönen.

Diese außergewöhnlichen Trauorte sind mittlerweile nicht nur bei Brautpaaren aus der Gemeinde Tholey beliebt, denn von den annähernd 100 jährlichen Eheschließungen des Tholeyer Standesamtes hatte mehr als die Hälfte keinen Wohnsitz in der Gemeinde Tholey.
„Die Gemeinde Tholey hat sich damit zu einem beliebten Ort für Eheschließungen entwickelt“, so Bürgermeister Hermann Josef Schmidt.

Wer ebenfalls in der Gutskapelle Imsbach oder im Schaumbergtum standesamtlich heiraten möchte, kann sich an das Standesamt der Gemeinde Tholey, Eva Ney, Telefon: (06853) 508-28, wenden.
(Kirchliche Trauungen sind in der Gutskapelle nicht möglich, da diese säkularisiert, das heißt verweltlicht wurde und keine kirchlichen Weihen mehr besitzt.)
27.04.2018





Diese Seite drucken