Hunde gehören an die Leine – Hinterlassenschaften dürfen nicht liegen gelassen werden!
14. Dezember 2023
Ressourcen schonen, Umwelt und Abfallanlagen schützen: Wichtige Tipps für die richtige Entsorgung von Batterien oder Akkus
21. Dezember 2023

Abschied von Friedbert Becker – Langjähriger Theleyer Ortsvorsteher und Schulleiter mit 75 Jahren gestorben

Trauer um Friedbert Becker: Am Montag, 11. Dezember, erreichte die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Tholey und insbesondere des Ortsteils Theley die traurige Nachricht, dass der langjährige Ortsvorsteher von Theley und ehemalige Leiter der heutigen Gemeinschaftsschule Theley im Alter von 75 Jahren verstorben ist.

Friedbert Becker wurde 1948 geboren und besuchte schon als Neunjähriger das Missionshaus Sankt Wendel, damals noch mit der Vorstellung, später einmal Priester zu werden. Nach dem Abitur entschied er sich dann für ein Studium der Religion und Geschichte, um Lehrer zu werden.

Neben seiner Laufbahn als Pädagoge, Lehrer und Schulleiter widmete Friedbert Becker sich über Jahrzehnte hinweg der Kommunalpolitik.

Im Jahr 1979 wurde er erstmal in den Ortsrat von Theley gewählt.

Am 5. Juli 1984 erfolgte seine Wahl zum Ortsvorsteher des größten Ortsteils der Gemeinde Tholey. In diesem Amt setzte er bis zu seinem Ausscheiden am 31. Oktober 2022 kommunalpolitische Maßstäbe.

Von Ende 1989 an gehörte Friedbert Becker zudem dem Kreistag des Landkreises St. Wendel an. Von 1994 bis 2022 übernahm er als Erster Kreisbeigeordneter und damit Stellvertreter des Landrats große Verantwortung, vor allem in den Bereichen Jugend, Kultur und Bildung. Darüber hinaus gehörte er der Schulregionalkonferenz an und war Stellvertreter im Rundfunkrat und im Kulturausschuss des Deutschen Landkreistages.

Bei all seinen Ämtern und Aufgaben war es Friedbert Becker stets wichtig, „nah an den Menschen“ zu sein.  Über die Parteigrenzen hinweg hat er stets die Gemeinsamkeit auch mit politisch Andersdenkenden gesucht und gefunden.

Seine Laufbahn als Pädagoge startete er nach dem Studium in Neunkirchen. Sie führte ihn 1982 nach Ottweiler und nach einer Station als Konrektor in Sulzbach führte sie ihn schließlich 2003 als Rektor an die heutige Gemeinschaftsschule Schaumberg nach Theley, die er bis zum Ende des Schuljahres 2015/16 leitete.

Friedbert Becker war nicht nur als empathischer, sondern auch ein tatkräftiger Schulleiter bekannt, der gerne bei den hauseigenen Musical-Produktionen mitspielte und dafür sorgte, dass der neu gestaltete Schulhof zu einem echten Anziehungspunkt für die Kinder und Jugendlichen des Dorfes wurde. Friedbert Becker setzte sich dafür ein, dass die Gemeinschaftsschule sich mit einer eigenen Sportklasse profilierte und so im Wettbewerb mit anderen weiterführenden Schulen der Region attraktiv blieb.

Nur ungern wurde er von seinem Kollegium nach mehrmaliger Verlängerung seiner Dienstzeit in den Ruhestand entlassen. Denn viele Lehrkräfte bestätigen heute, dass Friedbert Becker immer ein offenes Ohr für die Nöte seiner Schüler und für die Bedürfnisse seiner Kollegen hatte.

Für sein besonderes Engagement als Schulleiter und Kommunalpolitiker wurde Friedbert Becker im März 2023 mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Bürgermeister Andreas Maldener würdigte die Verdienste des Verstorbenen:

„Friedbert Becker hat über 38 Jahre hinweg als Ortsvorsteher das Bild seines Heimatortes Theley maßgeblich geprägt und dabei auch viele Projekte vorangetrieben. Die Schaffung von Bauland, die Renovierung der Johann-Adams-Mühle und vieles mehr. Immer am Herzen lag ihm dabei das Vereinsleben. Auch in den Phasen gesundheitlicher Probleme war er immer präsent, stets vor Ort! Er hat sein Amt mit Würde, Engagement und Leidenschaft ausgeführt, auch über parteipolitische Grenzen hinaus. Als Schulleiter stand er dreizehn Jahre lang zunächst der Erweiterten Realschule vor, deren Weiterentwicklung zur Gemeinschaftsschule er bis zum Schuljahr 2015/2016 maßgeblich begleitete. Auch dem Musicalprojekt hielt er bis zuletzt die Treue. Schülerinnen und Schüler, aber auch Kolleginnen und Kollegen genauso wie viele seiner Wegbegleiter, zu denen ich mich glücklicherweise schätzen durfte, haben ihm große Empathie und ein ganz besonderes zwischenmenschliches Engagement attestiert. Die Gemeinde Tholey und der Ortsteil Theley trauern um Friedbert Becker! Auch ich selbst werde ihn vermissen – als Politiker, als Ratgeber und vor allem als Mensch! Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt in diesen Stunden seiner Frau Ingrid, den Kindern und Enkelkindern sowie seiner gesamten Familie. Die Gemeinde Tholey wird Friedbert Becker ein ehrendes Andenken bewahren.“

Auch der Theleyer Ortsvorsteher Alexander Besch würdigte seinen Vorgänger: „Friedbert Becker hat durch sein Engagement und seine Leistung in vielerlei Hinsicht Maßstäbe gesetzt, die noch lange nachwirken werden. Leider müssen wir nun Abschied nehmen und auf seinen Rat verzichten. Der Pädagoge und der Kommunalpolitiker, vor allem aber der Mensch Friedbert Becker wird aber unvergessen bleiben. Ein sehr guter Freund ist von uns gegangen und fehlt uns.“