„Wohnbebauung Verlängerung Krettnicher Weg“ Gemeinde Tholey, Ortsteil Überroth-Niederhofen
22. Dezember 2022
Driwwer geschwätzt #3: Der Haushalt 2023 – Verantwortung in Zeiten großer Herausforderungen
5. Januar 2023

Wetterexperte Sven Plöger begeisterte mit seinen Geschichten und Infos zum Klima

„Sven Plöger hat mir als Wettermoderator die Grundlagen des Klimas vermittelt“, erklärte Bürgermeister Andreas Maldener. Denn der ARD-Wetterexperte verknüpfte in seinen Moderationen immer auch viele Informationen mit seinen Wetterprognosen. „Ich freue mich, dass wir ihn heute live erleben können und von seinem profunden Wissen profitieren“

Er ist Deutschlands beliebtester Meteorologe im Deutschen Fernsehern und begeistere letzte Woche in der Kulturhalle Hasborn mit seinen Entertainerqualitäten. Der Abend hatte daher einen ziemlich hohen Unterhaltungswert. Es gab viel zu lachen, ohne das Thema zu bagatellisieren. Mit Charme und Witz führte er äußerst verständlich durch das Thema Klimawandel und welche Auswirkung dieser auf das Wetter hat.  „Unser Wissen ist groß, aber unser Handeln hält damit nicht Schritt“, erklärte er und mahnt: „Wir sind Opfer unserer eigenen Taten“

Er erzählte keine Wetterapokalypsen, jedoch brachte er Beispiele der Wissenschaftler, die zwei und drei Jahrzehnte alt waren und die ziemlich genau das voraussagten, was man heute erlebe: mehr Trockenheit und Dürre, mehr Hochwasser, mehr Wetterextreme. Das Problem an der Menschheit sei folgendes: Wenn man viel Zeit habe, schaue man eher zu, als das etwas passiere.

Sven Plöger zeigte sich nicht nur als sympathischer, humoriger Referent, sondern auch als nachdenklicher Mahner. Die Zusammenhänge von Umweltverschmutzung und Klimawandel und daraus resultierenden Katastrophen seien erwiesen und nicht zu leugnen. Die Ursachen lägen auf der Hand. Ebenso klar sei auch, dass die Politik endlich handeln müsse. So galt auch Plögers Schlusswort dem Klima. Er hoffe, dass noch rechtzeitig die richtigen und wichtigen Schritte eingeleitet werden, um das Klima zu schützen „im Interesse der nächsten Generationen“. Auch für diese Aussage gab es viel Beifall von den Zuhörern. Das Publikum bedankte sich abschließend mit lang anhaltendem Applaus bei Sven Plöger für einen fast zweistündigen, sehr unterhaltsamen, aber auch durchaus nachdenklichen Abend.