Outdoor-Meditation mit Fabian Thömmes: Start am Sonntag, 15. Mai, 11 Uhr, Hofgut Imsbach
28. April 2022
Pedelec-Kurs auf dem Schaumbergplateau am Dienstag, 14. Juni, 16 bis 18 Uhr
29. April 2022

Die Gemeinde Tholey setzte ein Zeichen der Solidarität mit der Ukraine und für den Frieden

„Das was in der Ukraine geschieht ist schrecklich und eigentlich unvorstellbar. Das Leid vieler Menschen ist unermesslich. Wir wollen mit dieser Veranstaltung ein Zeichen setzen gegen das Unrecht, das den Menschen in der Ukraine geschieht“, bekräftigte Bürgermeister Hermann Josef Schmidt, der als Schirmherr die Veranstaltung eröffnete. Wegen der schlechten Wetterprognosen wurde sie in die Kulturhalle Hasborn wurde.  Gemeinsam mit Landrat Udo Recktenwald begrüßte er die zahlreichen Gäste.

Er freute sich, dass die Bevölkerung der Einladung der Gemeinde Tholey gefolgt war, darunter auch einige Ukrainer, die im Landkreis St. Wendel wohnen, einige davon schon länger, andere als Flüchtling.

Von 14 bis 21 Uhr wurde ein abwechslungsreiches Programm für die gesamte Familie geboten, das von Chorgesang über Blasmusik bis hin zu Rock und Pop für jeden Musikgeschmack etwas bot. Sehr beeindruckend war der Gesangbeitrag von Julia Kerner und Tatjana Smetana, die ein ukrainisches Volkslied sangen. Auch der Musikverein Theley hatte sich spontan gemeldet und wollte mit einem Auftritt sein Mitgefühl dokumentieren. Die Musikerin Aline Bard begründete dies mit den Worten von Michael Jackson, der in seinem Song „Heal the world“ auffordert: „Heile die Welt, mach daraus einen besseren Ort, für dich, für mich und für die gesamte Menschheit“. 8 verschiedene Musik- und Gesangsgruppen gestalteten das Programm: Martin und Tatjana Mathias, Schaumberg-Brass, Musikverein Theley, Quartetto 16, Romans nailed it  Mick Hargan. Die Band Friends reloaded ließen mit fetzigen Rockballaden den Abend ausklingen. Parallel zu dem Programm auf der Bühne engagierten sich auch einige Hilfsorganisationen für den guten Zweck, der Deutsche Kinderschutzbund, Kreis St. Wendel, der Geschicklichkeitsspiele zum Mitmachen anbot, CDU- und SPD-Gemeindeverband engagierten sich mit Bastelangeboten. Amnesty International sammelte Spenden, der Rotaryclub St. Wendel verkaufte Kerzen für den guten Zweck, der Boxclub lud zum Mitmachen ein. Aber auch viele Einzelpersonen engagierten sich, indem sie Kuchen backten oder ihre tatkräftige Hilfe einbrachten, wie die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Tholey, die den Getränkeverkauf übernahm, die Landfrauen Bergweiler-Sotzweiler, die den Kuchenverkauf betreuten und der Boxclub Schaumberg, der den Rostwurstverkauf organisierte.

Der Kassensturz am Ende der Veranstaltung erbrachte das stolze Ergebnis von 2974,53 € für die gute Sache. Dieser tolle Betrag wurde nochmals durch die großzügige Spende von Adele und Michael Lampel aus Tholey um 2500 Euro aufgestockt, so dass insgesamt 5474, 53 in die Ukraine-Hilfe fließen.