Andreas Maldener wird Bürgermeister der Gemeinde Tholey
27. März 2022
Saison auf der Johann-Adams-Mühle: Kreismühlenmuseum öffnet am Sonntag, 10. April, wieder seine Tore
31. März 2022

Brand im Keller: Tholeyer Seniorenhaus musste evakuiert werden

Zu einem Großeinsatz wurden am vergangenen Wahlsonntag Feuerwehr, DRK und Rettungsdienste ins Tholeyer Seniorenheim gerufen: Dort hatten die Sirenen der internen Brandmeldeanlage die Angestellten am frühen Nachmittag auf eine Rauchentwicklung im Kellerbereich aufmerksam gemacht.

Die integrierte Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg löste nach dem Notruf sofort Alarm für die Feuerwehr aus und leitete die Evakuierung der 61 Bewohnerinnen und Bewohner durch das Personal ein. Selbst Besucher des Wahlamtes zögerten nicht lange und unterstützten das Personal bei der Evakuierung.

Die Feuerwehr stellte beim Eintreffen einen Brand im Kellerbereich fest. Parallel zur Brandbekämpfung unterstützte die Feuerwehr das Personal bei der Evakuierung der teils bettlägerigen Bewohnerinnen und Bewohner auf allen Etagen des Seniorenheims.

Die Bewohnerinnen und Bewohner wurden im gegenüberliegenden Feuerwehrgerätehaus Tholey und in der ehemaligen Schulturnhalle untergebracht. Der Rettungsdienst sowie die alarmierten DRK Ortsvereine Hasborn-Dautweiler und Theley unterstützten das Personal, dem alle Hilfskräfte ein vorbildliches Verhalten bescheinigten, bei der Betreuung. Auch die Notfallseelsorge übernahm die Betreuung von Bewohnern und Personal der Einrichtung.

Drei Angestellte und zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden bei dem Brand durch eingeatmete Rauchgase verletzt. Die drei Angestellten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Ein Bewohner wurde in eine andere Einrichtung transportiert.

Im Anschluss an die Brandbekämpfung wurden alle Stockwerke mit mehreren Lüftern umfangreich belüftet und auf Schadstoffe geprüft. Im Anschluss konnten die Bewohnerinnen und Bewohner größtenteils wieder zurück in ihre Zimmer zurückkehren.

Der Einsatz für die 140 Einsatzkräfte dauerte mehrere Stunden. Im Einsatz waren die Löschbezirke Tholey, Theley, Hasborn-Dautweiler und Bergweiler-Sotzweiler, drei Rettungswagen, der organisatorische Leiter Rettungsdienst, der leitende Notarzt, der Führer vom Dienst des DRK, die DRK Ortsvereine Hasborn-Dautweiler und Theley sowie die Notfallseelsorge.

Bürgermeister Hermann Josef Schmidt, der sich selbst ein Bild von der Lage vor Ort machte, dankte allen Beteiligten für den vorbildlichen Einsatz: „Es hat sich gezeigt, dass unsere Rettungskräfte hoch motiviert und äußerst kompetent gearbeitet haben. Auch die Zusammenarbeit der verschiedenen Hilfskräfte und den Angestellten des Seniorenhauses hat bestens funktioniert. Dadurch konnte schlimmeres Unheil verhindert werden. Dafür danke ich jedem einzelnen. Der Einsatz hat aber einmal mehr gezeigt, dass gerade unsere Feuerwehrleute bereit sind, sich für andere Menschen in große Gefahr zu begeben, was man ihnen nicht hoch genug anrechnen kann. Ich wünsche allen bei  dem Einsatz verletzten Einsatzkräften und den Angestellten des Seniorenhauses gute Besserung.“