Erforderliche Mindestquote erreicht – Deutsche Glasfaser beginnt mit Ausbauplanung
27. Januar 2022
Corona: Verhalten bei positivem Test
3. Februar 2022

Quarantäne aufgrund Corona – Was tun? Ein Handlungsleitfaden der Gemeinde Tholey

Quarantäne aufgrund Corona – Was tun?

Rechtsgrundlage:        § 3 Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (VO-CP)

Typische Symptome einer Corona-Infektion sind: Fieber, trockener Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht), Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Nachtschweiß, Appetitlosigkeit.

Mein Corona-Schnelltest ist positiv

Sofern ich den Schnelltest zuhause vorgenommen habe, muss ich nun in ein offizielles Testzentrum fahren und dort erneut einen Corona-Schnelltest durchführen lassen.

Ist der Corona-Schnelltest des Testzentrums positiv, wird ein PCR-Test gemacht. Bis zum Erhalt des PCR-Testergebnisses muss ich mich in Quarantäne begeben. Wenn sich ein positiver Schnelltest in der PCR-Testung nicht bestätigt, ist die Quarantäne sofort beendet. Bei positivem PCR-Test bleibt die Quarantäne weiterhin bestehen.

Mein Corona-PCR-Test ist positiv

Ich bin verpflichtet, mich selbstständig unverzüglich nach Erhalt des positiven Testergebnisses auf direktem Weg nachhause in Quarantäne zu begeben. Die Quarantäne dauert 10 Tage nach Vornahme des zugrunde liegenden Tests.

Zum Schutz von Leben und Gesundheit, insbesondere bei medizinischen Notfällen oder notwendigen Arztbesuchen, ist die Quarantäneverpflichtung ausgesetzt.

Während der Quarantäne ist es nicht erlaubt, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht meinem Haushalt angehören.

Dem Gesundheitsamt des Landkreises St. Wendel und der Gemeinde Tholey müssen alle Kontaktpersonen, die in den letzten 2 Tagen vor Testung (bei Symptomen: in den letzten 2 Tagen vor Symptombeginn) sowie während des Quarantänezeitraumes Kontakt zu mir hatten/haben und nicht geboostert, nicht frisch doppelt geimpft, nicht frisch geimpft genesen, nicht frisch genesen oder nicht „natürlich“ geboostert (entspricht einer Infektion nach 2 Impfungen) sind, von mir per E-Mail übermittelt werden. Hierzu soll die beigefügte >>Excel-Tabelle<< verwendet werden. (Frisch bedeutet: Wenn die Erkrankung/Impfung weniger als 3 Monate zurückliegt.)

Es wird empfohlen, dass ich unverzüglich alle meine Kontaktpersonen, meinen Arbeitgeber oder Dienstherren über den Erhalt des positiven Testergebnisses informiere.

Das positive PCR-Testergebnis ist als Nachweis für den Arbeitgeber etc. ausreichend.
Es wird kein gesonderter Quarantänebescheid seitens der Gemeinde erstellt.

Covid-19-Genesenenzertifikat: Unter Vorlage meines positiven PCR-Laborbefundes erhalte ich bei teilnehmenden Apotheken oder Hausärzten die entsprechende Bescheinigung mit QR-Code, der in die Corona-Warn-App (CWA) oder die CovPass-App eingelesen werden kann.

 

Ich bin Kontaktperson und lebe mit einer mit dem Coronavirus infizierten Person in einem Haushalt

Sofern ich in den letzten 2 Tagen vor positiven Testung der haushaltsangehörigen infizierten Person (bei Symptomen der haushaltsangehörigen infizierten Person: in den letzten 2 Tagen vor deren Symptombeginn) sowie während des Quarantänezeitraumes Kontakt zu dieser Person hatte, muss ich mich 10 Tage lang ab Kenntniserlangung von dem ersten positiven Test der im Haushalt wohnenden Person in Quarantäne begeben.

Ich muss mich als haushaltsangehörige Kontaktperson nicht in Quarantäne begeben, wenn ich keine Symptome habe und

  • wenn ich geboostert bin (d.h. nach 3 Corona-Impfungen).
  • wenn ich doppelt geimpft bin (mindestens 15 Tage und nicht mehr als 90 Tage nach der letzten erforderlichen Einzelimpfung).

(bei Johnson&Johnson muss die zweite Impfung ein mRNA-Impfstoff sein, z.B. Biontech oder Moderna)

  • wenn ich doppelt geimpft bin und anschließend eine Genesung stattgefunden hat (= natürlich geboostert) (ab 29. Tag nach dem positiven PCR-Test).
  • wenn ich genesen bin (ab 29. Tag bis 3 Monate nach dem positiven PCR-Test).
  • wenn ich einmal geimpft und einmal genesen bin (egal in welcher Reihenfolge)
  • wenn ich in den letzten 2 Tagen vor der positiven Testung bzw. vor Symptombeginn einer haushaltsangehörigen Person sowie während des Quarantänezeitraumes keinen Kontakt zu dieser Person habe/hatte.

Bei Symptomen einer Corona-Infektion sollte ich unverzüglich einen Corona-Test durchführen lassen und einen Arzt kontaktieren.

Zum Schutz von Leben und Gesundheit, insbesondere bei medizinischen Notfällen oder notwendigen Arztbesuchen, ist die Quarantäneverpflichtung ausgesetzt.

Während der Quarantäne ist es nicht erlaubt, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht meinem Haushalt angehören.

Sofern ich als Kontaktperson zur Quarantäne verpflichtet bin und einen Nachweis über diese Quarantäne benötige, muss ich hierzu einen Antrag per E-Mail bei der Gemeinde Tholey (Ortspolizeibehörde) stellen. In diesem Antrag muss der Name der infizierten Person enthalten sein, mein Name und meine Adresse. Weiterhin sollte ich das Datum des Quarantänebeginns angeben.

 

Formulierungsbeispiel:

Guten Tag,

hiermit beantrage ich für folgende Personen eine Quarantänebescheinigung als haushaltsangehörige Kontaktpersonen:

–       (ggf. mein Name und Geburtsdatum als quarantänepflichtige haushaltsangehörige Kontaktperson)

–       (Name und Geburtsdatum einer weiteren quarantänepflichtigen haushaltsangehörigen Kontaktperson)

–       (Name und Geburtsdatum einer weiteren quarantänepflichtigen haushaltsangehörigen Kontaktperson)

–       (Name und Geburtsdatum einer weiteren quarantänepflichtigen haushaltsangehörigen Kontaktperson)

 Die infizierte Person in meinem Haushalt heißt ________ (Name der infizierten Person):

Ihre Quarantäne begann am _______ (Beginn der Quarantäne).

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

__________

(mein Name)

 

Ich bin Kontaktperson und lebe nicht mit einer mit dem Coronavirus infizierten Person in einem Haushalt

Ich gelte als enge Kontaktperson, wenn in den letzten 2 Tagen vor positiven Testung der infizierten Person (bei Symptomen der infizierten Person: in den letzten 2 Tagen vor deren Symptombeginn) sowie während des Quarantänezeitraumes mindestens eine der folgenden Situationen mit erhöhtem Infektionsrisiko vorgelegen hat:

  • Wenn mich im Nahfeld einer mit dem Coronavirus infizierten Person aufgehalten habe und der Abstand geringer als 1,5 m über einen Zeitraum von mehr als 10 Minuten ohne adäquaten Schutz (für adäquaten Schutz tragen infizierte Person und Kontaktperson durchgehend und korrekt einen Mund-Nasen-Schutz oder eine FFP2-Maske) betrug.
  • Wenn ich unabhängig von der Dauer ein Gespräch mit einer mit dem Coronavirus infizierten Person und einer Unterschreitung des Mindestabstands von 1,5 m ohne adäquaten Schutz oder direkten Kontakt mit ansteckendem Sekret hatte.
  • Wenn ich im selben Raum mit wahrscheinlich hoher Konzentration infektiöser Lufttröpfchen für länger als 10 Minuten aufgehalten habe, auch wenn durchgehend und korrekt ein Mund-Nasen-Schutz oder eine FFP2-Maske getragen wurde.

Abzugrenzen hiervon ist das Tragen von FFP2-Masken im Gesundheitswesen durch geschultes medizinisches Personal als persönliche Schutzausrüstung im Rahmen vom Arbeitsschutz in der Patientenversorgung.

Sofern ich keine Symptome habe, werden eine Kontaktreduzierung für einen Zeitraum von 14 Tagen und das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes im Kontakt mit Mitmenschen empfohlen. Ich sollte in diesem Zeitraum auch aufmerksam auf eventuell auftretende Symptome achten.

Es wird empfohlen, eine Testung in einem Testzentrum durchführen zu lassen.

Sollten Symptome einer Corona-Infektion auftreten, wird zu einer unverzüglichen Testung geraten. Weiterhin sollte ich mich mit einem Arzt in Verbindung setzen.

Das Gesundheitsamt des Landkreises St. Wendel kann im Einzelfall eine Quarantäne für mich mündlich anordnen. In diesem Fall muss ich mich zuhause absondern.

Sollte das Gesundheitsamt eine Quarantäne für mich als enge Kontaktperson mündlich anordnen, erhalte ich von der Gemeinde Tholey (Ortspolizeibehörde) einen schriftlichen Quarantänebescheid als Nachweis. Die Daten werden vom Gesundheitsamt an die Gemeinde Tholey übermittelt. Ich muss mich um nichts weiter kümmern.

Zum Schutz von Leben und Gesundheit, insbesondere bei medizinischen Notfällen oder notwendigen Arztbesuchen, ist die Quarantäneverpflichtung ausgesetzt.

Während der Quarantäne ist es nicht erlaubt, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht meinem Haushalt angehören.

Berechnung der Quarantänedauer

Ich bin mit dem Coronavirus infiziert:

Die Quarantäne dauert 10 Tage nach Abstrichentnahme des positiven Tests.

Der Tag der Abstrichentnahme ist Tag 0.

Der Tag 0 wird bei der Quarantänedauer nicht mitgezählt.

Abkürzungsmöglichkeiten sind im folgenden Abschnitt erläutert.

Ich bin quarantänepflichtige haushaltsangehörige Kontaktperson einer infizierten Person:

Die Quarantäne dauert 10 Tage ab Kenntniserlangung vom ersten positiven Test einer im Haushalt wohnenden Person.

Der Tag der Kenntniserlangung ist Tag 0.

Der Tag 0 wird bei der Quarantänedauer nicht mitgezählt.

Abkürzungsmöglichkeiten sind im folgenden Abschnitt erläutert.

Treten in meinem Haushalt während der Quarantänedauer weitere Infektionsfälle auf, so verlängert sich die Quarantänedauer für die übrigen Haushaltsangehörigen hierdurch nicht.

Ich bin enge Kontaktperson einer infizierten Person:

Das Gesundheitsamt kann für mich eine 10-tägige Quarantäne ab dem letzten Kontakt zur infizierten Person anordnen. Der Tag des letzten Kontakts ist dabei Tag 0. Der Tag 0 wird bei der Quarantänedauer nicht mitgezählt. Das Gesundheitsamt informiert mich über eine Quarantäne.

Abkürzung der Quarantäne

Ich bin mit dem Corona-Virus

infiziert

und möchte mich freitesten

Ich bin

Kontaktperson

einer mit dem Corona-Virus infizierten Person

und möchte mich freitesten

Sofern ich 48 Stunden lang vor der Testung keine Symptome habe, kann ich mich wie folgt freitesten:

–       mittels PCR-Test oder Schnelltest eines offiziellen Testzentrums frühestens 7 Tage nach Beginn der Quarantäne

Sofern ich keine Symptome habe, kann ich mich wie folgt freitesten:

–       mittels PCR-Test oder Schnelltest eines offiziellen Testzentrums frühestens 7 Tage nach Beginn der Quarantäne

 

Kinder ab einem Jahr in der Kindertagesbetreuung sowie SchülerInnen können sich (auch wenn sie Symptome einer Corona-Infektion aufweisen) wie folgt freitesten, sofern sie an einer seriellen Testung in der Einrichtung teilnehmen:

 

–       mittels PCR-Test oder Schnelltest eines offiziellen Testzentrums frühestens 7 Tage nach Beginn der Quarantäne

 

Kinder ab einem Jahr in der Kindertagesbetreuung sowie SchülerInnen können sich (auch wenn sie Symptome einer Corona-Infektion aufweisen) wie folgt freitesten, sofern sie an einer seriellen Testung in der Einrichtung teilnehmen:

 

–       mittels PCR-Test oder Schnelltest eines offiziellen Testzentrums frühestens 5 Tage nach Beginn der Quarantäne

 

Das Testergebnis des Abkürzungstests muss entweder negativ oder positiv mit einem CT-Wert von über 30 sein, damit ich meine Quarantäne beenden darf. Dieses sende ich per E-Mail oder per Fax an die Gemeinde Tholey (Ortspolizeibehörde). Die Quarantäne ist erst dann beendet, wenn das Testergebnis bei der Gemeinde eingeht. Es ist keine gesonderte Mitteilung der Gemeinde Tholey erforderlich. Ein Abkürzungsbescheid ergeht nicht.

Gemäß den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts sollte im Anschluss an die Beendigung der Quarantäne bis zum Tag 14 eine Kontaktreduktion und das kontinuierliche Tragen einer medizinischen Maske im Kontakt mit anderen Personen erfolgen.

Wichtige Kontaktdaten

Gesundheitsamt des Landkreises St. Wendel:

Tel.:                 06851 – 801 5301

E-Mail:

gesundheitsamt@lkwnd.de

coronastatistik@lkwnd.de

Gemeinde Tholey (Ortspolizeibehörde):

Tel.:                 06853 – 508 0

Fax:                 06853 – 508 30

E-Mail:             buergerdienste@tholey.de

Informationen finden Sie auch unter:

 

Bußgeldvorschriften