Neue Bauplätze auf dem einstigen Hartplatz in Hasborn
23. Juli 2021
Im Erlebnisbad Schaumberg wird ein RETTUNGSSCHWIMMER (m/w/d) gesucht
29. Juli 2021

Wohnungen für gefährdete afghanische Ortskräfte gesucht

Mit dem Rückzug der Bundeswehr aus Afghanistan werden ortsansässige Einheimische, die für die Bundeswehr und somit zur Sicherstellung des Friedens in den bekämpften Gebieten tätig waren, auf Wunsch der Bundesregierung eine Perspektive in Deutschland erhalten. Die Ortskräfte sind in Afghanistan nach dem Abzug der Streitmächte und die drohende Wiederbesetzung durch die vorherrschenden Terrorregime nicht mehr sicher und müssen um das Leben ihrer gesamten Familien fürchten.

 

Für das Saarland werden nach dem Königsteiner Verteilerschlüssel 75 Personen einschließlich ihrer Familienangehörigen erwartet. Da die Gemeinde Tholey ihre gemeindeeigenen Wohnungen bereits komplett vermietet hat und keine weiteren Möglichkeiten besitzt, die Ortskräfte aufzunehmen, richtet Bürgermeister Hermann Josef Schmidt diese Bitte an die Mitbürgerinnen und Mitbürger:

 

„Wenn Sie in der Gemeinde Tholey eine Wohnung oder eine Immobilie zur Vermietung bereitstellen können bzw. wollen, helfen Sie diesen bedrohten Menschen in einer außergewöhnlichen Situation. Denn ihr guter Wille, das eigene Land wieder friedlich aufzubauen und ihre Bereitschaft, der Bundeswehr in Afghanistan zur Seite zu stehen, wird durch den Abzug der Wehr zu ihrem Verhängnis und sie müssen aus ihrem eigenen Land gebracht werden.“

 

Die zu erwartenden Familienzusammensetzungen mit Blick auf den benötigten Wohnraum sind voraussichtlich:

  • 5–köpfige Familie (Ortskraft, Ehefrau, Kinder im Alter von 17, 16 und 13 Jahren)
  • 6–köpfige Familie (Ortskraft, Ehefrau, Kinder im Alter von 15, 10, 8 und 4 Jahren)
  • 7–köpfige Familie (Ortskraft, Ehefrau, Kinder im Alter von 19, 17, 16, 14 und 9 Jahren)

 

 

Informationen zur Aufnahmen der Ortskräfte aus Afghanistan erhalten Sie im Rathaus Tholey bei Regina Backes, Tel. (06853) 508-26.