Auch wenn es schwerfällt: Wein- und Käsemarkt fällt auch in diesem Jahr aus
23. Juli 2021
Wortsegel-Preisträger wurden gekürt
23. Juli 2021

Informationen mit detaillierter Karte zum Starkregen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Starkregen- und Hochwasserereignisse in unseren Nachbarregionen haben gezeigt, dass der Klimawandel bereits heute zu uneinschätzbaren Gefahrenlagen führen kann. Innerhalb weniger Stunden kann bei einem Starkregenereignis ein ansonsten harmloses Gewässer zu einem reißenden Strom werden, der dann in den umliegenden Orten Verwüstung hinterlässt. Kein Abwassersystem in einer Kommune ist auf derartige Extremwetterlagen ausgelegt.  Auch in Zukunft wird es nur sehr schwer möglich sein, alle möglichen Unwetterereignisse in baulichen Planungen zu berücksichtigen.

Die Gemeinde Tholey hatte bereits im Jahr 2018 – nachdem auch bei uns starke Regenfälle für Überschwemmungen gesorgt hatten – entschlossen, sich dem Klimawandel und seinen umfassenden Folgen entschieden entgegenzustellen und im Rahmen des Projektes „KlimaAnpassungsNetzwerk-Tholey“ (KAN-T) Anpassungsstrategien zu entwickeln.

Nur durch Verzahnung unterschiedlicher Aktivitäten und intensive Kommunikation verschiedener Akteure wie Verwaltung, THW, Feuerwehr, Handwerksbetrieben, Planern aber auch Privatpersonen werden wir in Zukunft in der Lage sein, unsere Anfälligkeit bei Extremwetterereignissen zu verringern. Die Gemeinde Tholey hat seit Beginn des Projektes von den Projektpartnern, dem Institut für Zukunftsenergie- und Stoffstromsysteme (IZES) und dem Saar-Lor-Lux-Umweltzentrum der Handwerkskammer des Saarlandes, eine Starkregenkarte entwickeln lassen, die die Wassertiefe, die Fließgeschwindigkeit und die Gebäude in farblichen Gefährdungsklassen bei einem 100-jährlichen Starkregenereignis zeigt.

Aus dieser Karte werden nunmehr Maßnahmen abgeleitet, die sukzessive die Widerstandsfähigkeit der Gemeinde Tholey gegen die Auswirkungen von Extremwetterereignissen erhöhen sollen.

Neben der Durchführung kommunaler Maßnahmen ist es erforderlich, dass auch Privatpersonen ihr Eigentum selbst schützen. Um ihr Zuhause im Hinblick auf Starkregenereignisse sicherer zu gestalten, überprüfen Sie bitte Ihren Versicherungsschutz und lassen Sie sich von fachkundigen Handwerksbetrieben und Fachplanern beraten. Im vielen Fällen lassen sich direkte Gefahrenstellen, wie Lichtschächte oder tieferliegende Kellertüren und Garagen, bereits durch kleinere Maßnahmen entschärfen. Sollte ihr Gebäude in einer stärker gefährdeten Klassifizierung (eingefärbt) sein, können in vielen Fällen auch hier bereits geringfügige Änderungen an ihrem Haus die Gefahr deutlich verringern.

Umfassende Informationen erhalten Sie weiterhin bei einer Bürgerinformationsveranstaltung nach den Sommerferien. Sobald das genaue Datum der Veranstaltung feststeht, wird dieses ebenfalls frühzeitig veröffentlicht.

Ihr Hermann Josef Schmidt

Bürgermeister

 

Die Starkregengefahrenkarte für die Gemeinde Tholey ist hier einzusehen:

 

Legende:

Scheuern:

Lindscheid:

Neipel:

 

Tholey:

Theley: 

Leitzweiler:

Hasborn-Dautweiler:

 

Überroth-Niederhofen:

Sotzweiler, Bergweiler:

 

 

Urheber der dargestellten Karten:

Weitere Informationen sowie die Einsicht in die Originalkarte erhalten Sie im Bauamt der Gemeinde Tholey unter: (06853) 50842