Bekanntmachung des Umlegungsbeschlusses Gemäß § 50 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. 11.2017 (BGBl. S.3634 ff.
26. März 2021
Umweltsünder der Woche: Unrat in Sotzweiler entsorgt
31. März 2021

Abtei Tholey –Maqsoodi-Fenster nun vollständig eingebaut

Die neuen Fenster der Tholeyer Abteikirche waren bis waren bis zum coronabedingten vorläufigen Tourismusstopp ein Besuchermagnet für das mit viel Aufwand sanierte und renovierte Gotteshaus.

Neben den drei großen Chorfenstern, die der weltweit anerkannte Künstler Gerhard Richter gestaltete, hatte die Münchener Künstlerin Mahbuba Maqsoosdi die Gestaltung von insgesamt 34 neuen Fenstern übernommen.

Die letzten der bislang noch fehlenden Fenster auf der Südseite der Kirche sind in den vergangenen Tagen eingebaut worden. Mahbuba Maqsoosdi war dazu aus München nach Tholey gekommen, wo sie Bürgermeister Hermann Josef Schmidt die neuen Fenster persönlich vorstellte.

Ebenso wie die bereits zuvor eingebauten Fenster zeigen ihre Werke anders als die abstrakten Entwürfe Richters figürliche Darstellungen biblischer Themen.

„Jeder Blick auf ihre Fenster lässt einen neues entdecken. Die Fenster von Mahbuba Maqsoosdi sind eine absolute Bereicherung nicht nur für die Abteikirche, sondern für die gesamte Region und wir können nur hoffen, dass schon bald wieder viele Menschen sie in den Gottesdiensten und bei ihren Besichtigungstouren anschauen dürfen“, zeigte Hermann Josef Schmidt sich von der Schaffenskraft der Künstlerin beeindruckt.

Darauf hofft natürlich auch Abt Mauritius Choriol, der das Zusammenspiel der Richter-Fenster mit den Maqsoodi-Fenstern bereits bei der Wiedereröffnung der Abtei lobte: „Die Künstlerin Maqsoodi und den Künstler Richter in der Kirche zusammenzubringen war ein Wagnis – aber mit dem Resultat: Alle Farben finden sich wieder. In der Kirche strahlt Harmonie. Jede Tageszeit hat einen anderen Lichtcharakter.“