Im Kampf gegen die Corona-Pandemie: So soll es weiter gehen!
4. März 2021
Am Schaumberg lebt man sicher – Polizei stellt Kriminalstatistik vor
4. März 2021

Erste Schnelltests an den Grundschulen in Theley und Hasborn-Dautweiler

In den Grundschulen in der Gemeinde Tholey in Hasborn-Dautweiler und in Theley haben die regelmäßigen Corona-Tests für die Kinder, ihre Lehrerinnen und Lehrer sowie das Betreuungspersonal begonnen. Nach dem Wiedereinstieg in den Präsenzunterricht im Saarland bieten die kassenärztliche Vereinigung in Kooperation mit Praxen und dem Bildungsministerium  ihnen zwei Mal wöchentlich die Möglichkeit für einen Schnelltest auf das Corona-Virus an.

In Theley und in Hasborn-Dautweiler sind diese Angebote positiv aufgenommen worden und der Testbeginn ist reibungslos verlaufen. Dies konnten die Schulleiterinnen Petra Meier-Ziemiak (Hasborn-Dautweiler) und Stefanie Leist (Theley) Bürgermeister Hermann Josef Schmidt nach dem ersten Testtag berichten.

Mit dem in Wadern niedergelassenen Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Dr. Christian Brunner aus Hasborn, der dort die Tests durchführte, und Britta Schön, Allgemeinmedizinerin in der Praxis Dr. Mörsdorf in Alsweiler, die in Theley testete, standen zwei Mediziner mit ihren Praxisteams für die Durchführung der Tests zur Verfügung.

Dank bester Vorbereitung durch die Praxisteams und die Schulen lief das Testen schließlich im Minutentakt ab. Dazu wurde mit einem Wattestäbchen ein Abstrich im Mund-Rachenraum oder der Nase genommen. Um den Kindern die Angst vor der ungewohnten Situation zu nehmen, konnten am ersten Testtag die Eltern ihre Kinder begleiten. Als wirklich notwendig erwies das sich allerdings nicht:

Den skeptischen Blicken beim Betreten des Testraums folgte bei den getesteten Kindern meist  schon nach wenigen Sekunden ein strahlendes Lächeln: „Das war ja gar nicht schlimm“, urteilte ein Erstklässler, dem sich seine Klassenkameradinnen und -kameraden bei der Rückkehr zum Unterricht lachend anschlossen.

Eine Testpflicht für die Kinder und die Lehrkräfte und Betreuerinnen und Betreuer gibt es nicht: Dennoch wurde das Angebot rege genutzt:

In Hasborn wurden am ersten Testtag etwa 100 der 140 in dieser Woche unterrichteten Kinder getestet, hinzu kamen 15 Lehrerinnen und Lehrer sowie zehn Betreuerinnen.

In Theley waren es 40 der an diesem Tag unterrichteten Kinder, sechs Lehrerinnen und Lehrer sowie eine Betreuerinnen.

Das Positive: Kein Test war positiv.

Weiter getestet wird in den Grundschulen in Theley und Hasborn nun jeden Dienstag und Donnerstag.

„Ich freue mich, dass die Tests so gut angenommen werden und hoffe natürlich, dass wir weiterhin nur negative Ergebnisse bekommen. Die Tests geben uns ein Stück mehr an Sicherheit für unsere Schulen und ich danke allen, die sich beteiligen, insbesondere den Medizinern, die sich der Aufgabe mit großem Sachverstand und Einfühlungsvermögen widmen.“