Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 5. Januar 2021
6. Januar 2021
Saarland übernimmt zwei Drittel der Kita- und FGTS-Elternbeiträge für Januar und erleichtert private Kinderbetreuung
8. Januar 2021

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das neue Jahr hat begonnen, für das ich Ihnen allen viel Glück und vor allem Gesundheit wünsche. Letztere ist leider immer noch durch das Corona-Virus bedroht. Bund und Länder haben sich darum am vergangenen Dienstag auf eine Verlängerung des Lockdowns bis zumindest Ende des Monats verständigt. Das war abzusehen und es ist aus meiner Sicht absolut richtig:

Denn noch immer sind die Infektionszahlen zu hoch: Von Montag auf Dienstag sank im Kreis St. Wendel die Sieben-Tage-Inzidenz zwar von 120,68 auf 93,1. Am Mittwoch lag sie aber wieder bei über 180!

Zudem müssen wir noch abwarten, wie sich die zurückliegenden Feiertage auf das Infektionsgeschehen auswirken.

Insgesamt haben sich in unserer Gemeinde bereits fast 280 Menschen mit Corona infiziert.

Besonders schlimm zugeschlagen hat das Virus in den vergangenen Tagen traurigerweise im Tholeyer Seniorenheim: Etwa 80 Prozent der Bewohnerinnen und Bewohner und Teile des Personals haben sich dort mit dem Virus infiziert. Bis Donnerstag gab es fünf Todesfälle zu betrauern. Dies führt uns schmerzlich vor Augen, dass selbst die besten Schutzvorkehrungen an ihre Grenzen stoßen können und wie schnell das Virus sich dort verbreitet, wo viele Menschen auf vergleichsweise engem Raum zusammen kommen. Hoffen wir, dass die Lage im Seniorenheim Tholey sich schnell entspannt und weitere Einrichtungen künftig verschont bleiben. Unser aller Mitgefühl gilt den Angehörigen, die liebe Menschen verloren haben!

Da jeder Tote einer zu viel ist, müssen wir alles daran setzen, die Infektionszahlen zu senken.

Um dies zu erreichen gibt es künftig weitere Einschränkungen im privaten Bereich: Hier sind Zusammenkünfte nur noch mit einer weiteren Person gestattet, die nicht dem eigenen Haushalt angehört.

Zudem wird in Kreisen, in denen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 200 überschritten wird, die Mobilität eingeschränkt und Bewohnerinnen und Bewohner dürfen sich ohne triftigen Grund nicht weiter als 15 Kilometer von ihrem Wohnort weg bewegen.

Ich appelliere allerdings an die Vernunft aller Menschen auch aus nicht betroffenen Kreisen: Bitte machen sie keine unnötigen Ausflüge und schon gar nicht zu Orten, wo sich viele Menschen tummeln! Denn gerade dort droht eine verstärkte Gefahr, sich mit dem Corona-Virus zu infizieren.

Insbesondere der Schaumberg wurde in den zurückliegenden Tagen zum Ziel vieler Ausflügler, so dass wir hier wohl oder übel sogar die Zufahrt beschränken mussten, um größere Menschenansammlungen zu vermeiden.

Was positiv zu vermerken ist: Im Saarland haben mittlerweile die Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen. Ich halte es grundsätzlich für richtig, dass vor dem Hintergrund des nur begrenzt zur Verfügung stehenden Impfstoffs ältere Bürgerinnen und Bürger sowie Personal, das einem erhöhten Ansteckungsrisiko ausgesetzt ist, als erste geimpft werden.

Gleichzeitig bitte ich um Verständnis und um Geduld, weil es bei der Vergabe der Impftermine zu Wartezeiten kommt: Es gibt leider noch nicht genug Impfstoff und ich bin sicher, dass auch mögliche organisatorische Defizite ausgemerzt werden.

Meinen Dank richte ich an Alle, die egal in welcher Form dabei helfen, die Pandemie und ihre Folgen zu bewältigen. Darin schließe ich natürlich die Apotheken ein, die sich bereit erklärt haben, die vom Bund zur Verfügung gestellten Masken an die berechtigten Personen zu verteilen.

Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei und sie wird uns noch einige Zeit auf Trapp halten. Darum bitte ich sie noch einmal: Zeigen Sie Verantwortung,  halten sie sich an die Bestehenden Regelungen und leisten Sie so Ihren ganz persönlichen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie. Vielen Dank!

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und eine gute Woche und bitte:

Bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister

Hermann Josef Schmidt