Geschenke für bedürftige Kinder und Jugendliche – Bürgermeister und das Familienberatungszentrum starten Weihnachtswunschbaumaktion
19. November 2020
Außerordentliche Wirtschaftshilfe
27. November 2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

was sich in den Tagen zuvor bereits angedeutet hatte, ist am Mittwoch Realität geworden: Bund und Länder haben sich darauf verständigt, die bestehenden Corona-Auflagen zu verlängern und in einzelnen Bereichen nachzuschärfen.

Konkret werden die Änderungen wohl so aussehen, dass es Nachjustierungen insbesondere bei den privaten Zusammenkünften gibt:

Diese werden ab Dezember auf zwei Haushalte und fünf Personen beschränkt.

Ausgenommen von dieser Regelung sind nur Kinder bis 14 Jahre. Zudem sind für den Einzelhandel weitere Einschränkungen geplant. Abhängig von der Größe der Geschäfte sollen sich weniger Personen darin aufhalten dürfen.

Erfreulich ist sicherlich, dass es für die anstehenden Feiertage Lockerungen geben wird:

Vom 23. Dezember bis zum 1. Januar dürfen sich den Beschlüssen zufolge maximal zehn Personen „im engsten Familien- oder Freundeskreis“ treffen. Ausgenommen werden hier ebenfalls Kinder bis 14 Jahre.

Für die vom Teil-Lockdown betroffenen Betriebe, wie Gastronomie sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen gibt es die Zusage des Bundes für weitere Finanzhilfen. Die Hilfe für Unternehmen, Betriebe, Selbstständige, Vereine und Einrichtungen soll im Dezember „auf Basis der Novemberhilfe verlängert und das Regelwerk der Überbrückungshilfe III entsprechend angepasst“ werden.

Selbstverständlich bin ich mir darüber im Klaren, dass dies alles weiter starke Einschränkungen für unsere Gesellschaft bedeutet. Der erwünschte große Effekt durch den Teil-Lockdown ab November war aber leider ausgeblieben. Zwar ist es gelungen, die Steigerung der Infektionszahlen zu bremsen, für eine Lockerung oder gar Aufhebung der Maßnahmen sind die Infektionszahlen aber immer noch zu hoch.

Allein im Kreis St. Wendel sind am Mittwoch wieder 16 neue Fälle bekannt geworden, was im Vergleich zum Dienstag eine Verdoppelung bedeutet.

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag in unserem Landkreis am Mittwoch bei rund 85 Infizierten pro 100 000 Einwohner. Damit wird der Grenzwert von 50 Fällen, der zu einer Einstufung als Risikogebiet führt, immer noch deutlich überschritten, selbst wenn er natürlich schon wesentlich höher war. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis St. Wendel bis Mittwoch 1028 Corona-Fälle bekannt geworden. 25 Menschen starben im Kreis in Zusammenhang mit dem Virus; glücklicherweise gelten 883 Infizierte als wieder genesen. Aktuell sind im Kreis 120 Patienten jedoch an Covid-19 erkrankt.

Was die Gemeinde Tholey angeht, so waren bei uns bislang insgesamt 102 Menschen infiziert, von denen fünf in Zusammenhang mit Corona verstorben sind. Als aktiv infiziert gelten derzeit acht Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt in der Gemeinde Tholey damit bei 91.4 Infizierten, umgerechnet auf 100.000 Personen.

Diese aktuellen Zahlen zeigen leider, dass es richtig ist, weiter massiv gegen das Virus vorzugehen. Die wirksamste Maßnahme ist dabei momentan die Einschränkung von Kontakten.

Zum Glück ist die Entwicklung eines Impfstoffes mittlerweile weit fortgeschritten. Die Vorbereitungen für die Einrichtung von Impfzentren laufen bekanntlich auf Hochtouren. Wie in dieser Woche bekannt wurde, wird das Impfzentrum, das auch für den Landkreis St. Wendel zuständig sein wird, in Neunkirchen im ehemaligen Praktiker-Gebäude untergebracht.

Bis die Impfungen losgehen und dann schließlich genügend Menschen „durchgeimpft“ sind, wird es aber noch dauern. Bis dahin müssen wir mit Einschränkungen leben.

Ich darf Sie alle nur noch einmal bitten:

Halten Sie sich an die bestehenden Regelungen und zeigen Sie damit Verantwortung für sich und für Ihre Mitmenschen. Wir sind auf einem guten Weg, aber wir schaffen es nur, wenn wir weiter zusammen halten.

Ich wünsche Ihnen Allen ein schönes Wochenende und eine gute Woche und bitte:

Bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister

Hermann Josef Schmidt

Die neuen Corona-Regeln: Das Wichtigste in der Übersicht