Straße „Im Matzenecken“ gesperrt
20. November 2020
Gemeinsamer Appell der Bürgermeister und des Landrats
19. November 2020

Geschenke für bedürftige Kinder und Jugendliche – Bürgermeister und das Familienberatungszentrum starten Weihnachtswunschbaumaktion

Strahlende Kinderaugen zu Weihnachten, was gibt es Schöneres?

Seit vielen Jahren führen Bürgermeister Hermann Josef Schmidt und das Familienberatungszentrum (FBZ) der Stiftung Hospital St. Wendel gGmbH mit Hilfe von Spenden ihre Weihnachtswunschbaumaktion durch.

Doch in diesem Jahr ist vieles anders als gewohnt. Die Folgen der Corona-Krise sind vielfältig und betreffen so gut wie jeden Lebensbereich. Vor allem Familien standen und stehen wegen der Corona-Auswirkungen nahezu täglich vor großen Herausforderungen. Das bindet viel Kraft und Energie und an vielen Stellen leiden die Kinder und Jugendlichen darunter.

Aufgrund der schwierigen Zeit ist es der Gemeinde Tholey und dem Familienberatungszentrum Tholey ein großes Anliegen, den Weihnachtswunschbaum auch in diesem Jahr fortzuführen und die gute Tradition für die Kinder und Familien aufrechtzuerhalten.

Darum bitten sie um Unterstützung.

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre aus bedürftigen Familien aus der Gemeinde Tholey können ihren Wunschzettel mit einem kleinen Weihnachtswunsch (im Wert von bis etwa 20 Euro) im FBZ, St. Wendeler Straße 8a in Tholey, abgeben.

Firmen, Handwerker und Gewerbetreibende, aber natürlich auch Privatpersonen, können diese Aktion unterstützen, indem sie einen oder mehrere Wunschzettel übernehmen und den Kindern oder Jugendlichen, die anonym bleiben, ihren Weihnachtswunsch erfüllen und damit sicherlich eine große Freude machen.

Wie im Jahr 2019 können die Mitarbeiterinnen des FBZs bei Bedarf die Besorgung der Geschenke übernehmen. Eine Spendenbescheinigung wird auf Wunsch ausgestellt.

Einen eventuellen Überschuss aus der Aktion Weihnachtswunschbaum kommt der Arbeit in der sozialen Gruppe des Familienberatungszentrums zu Gute.

Bedürftige Familien, die auf Wunsch anonym bleiben, und Spender, die sich an der Aktion “Weihnachtswunschbaum” beteiligen wollen, können sich mit den Mitarbeiterinnen des Familienberatungszentrums in Verbindung setzen, die gerne über den genauen Ablauf informieren.

  • Ansprechpartnerinnen sind Stephanie Brill, Telefon: 0151-20 32 49 27 und Barbara Klein, Telefon: 0151-20 32 50 20