Kein Alkohol für Kinder!
13. Februar 2020
Charlotte Eismanufaktur
13. Februar 2020

„Boomerang-Bags-Community“ Tolles erstes Treffen in Tholey

Bereits beim ersten Treffen der Boomerang Bags-Interessierten in der Grundschule Tholey wurde fleißig für das Projekt gearbeitet. Bei einer ausgelassenen Stimmung wurden Taschen zugeschnitten, Stoffe gebügelt und natürlich auch die ersten Taschen gefertigt. Besonders schön zu verzeichnen war auch die Teilnahme von Helfern, die zwar nicht nähen können, sich aber dennoch gerne in dem Projekt engagieren wollen. Die „Nicht-Näher“ machten sich dann auch sogleich an den Zuschnitt oder das Bügeleisen und halfen so tatkräftig bei den erforderlichen Vorarbeiten mit. Auch erste Geschäfte haben bereits angefragt, ob die Boomerang Taschen bei ihnen ausgelegt werden könnten. Sobald der Tholeyer Logostempel fertig ist und die Taschen mit dem Gemeinde-Boomerang etikettiert wurden, geht es also schon in den interessierten Geschäften in die Vollen oder besser gesagt ans Taschen füllen. Wegen der zu erwartenden großen Nachfrage freut sich die Community über jede weitere Unterstützung. Sei es, dass sich weitere Nähbienchen finden, Interessierte, die die Vorarbeiten erledigen, Menschen die Stoffe spenden oder das Projekt anderweitig unterstützen wollen. Besonders würde sich die Gemeinschaft über jemanden freuen, der im Bedarfsfall als Nähmaschinendoktor die vorhandenen Maschinen wartet und kuriert, falls die Nadel mal irgendwo klemmt.

Auch wenn es den Boomerang-Baggern vor allem um die Vermeidung von Plastiktüten in Geschäften geht und die Gruppe daher die Taschen fertigt und kostenfrei als Alternative zur Verfügung stellt, haben die Gruppenmitglieder aber natürlich auch ein Herz für andere Anliegen, die dem Gedanken der Nachhaltigkeit entsprechen und zur (Textil-)Müllvermeidung beitragen. Und als so ein Hilfesuchender mit einer reparaturbedüftigen Hose spontan beim Treffen vorbei kam, wurde auch dieses gute Stück mit geplatzter Naht an markanter Stelle kurzerhand geflickt und zum Wiedereinsatz fit gemacht. Der Termin für das nächste Treffen wird rechtzeitig in den Tholeyer Nachrichten bekannt gegeben.

  • Kontakt zur Gruppe gibt es über das GenerationenBüro Alt Jung in der Gemeinde Tholey unter 0151-20325036 oder generationenbuero@tholey.de.