Volle Glas- und Altpapiercontainer: Was tun?
16. Januar 2020
Vorstand der Kreissparkasse stellt Änderungen vor
16. Januar 2020

Tholey erster Standort einer Boomerang Bags Community im Saarland!

Die Idee der Boomerang-Bags stammt aus Australien und hat bereits weltweit viele Nachahmer und Mitmacher gefunden. Es geht um die Vermeidung von Plastikmüll und das gemeinsame Nähen.

Aus Stoffresten und Stoffspenden werden von Ehrenamtlichen Taschen genäht, die kostenfrei in Geschäften zur Verfügung gestellt werden, um Einkäufe nach Hause zu transportieren. Im Idealfall werden die Taschen von den Nutzern nach Gebrauch bei der nächsten Gelegenheit wieder in einem der teilnehmenden Geschäfte zurück gebracht.

In einer ersten Phase werden nun das Logo der Boomerang Bags auf Tholey adaptiert, ein Grundstock an Taschen genäht und Aufsteller für die Präsentation und Distribution in den teilnehmenden Geschäften gefertigt. In einer Facebookgruppe, die auch gern neue Interessierte aufnimmt, können sich die Mitglieder der Community austauschen und Informationen teilen.

Prinzipiell können die Stofftaschen sogar beim Bäcker Einsatz finden um auch  Papiertüten einzusparen , dann nämlich, wenn die Kunden Ihre Brote und Brötchen selbst in die Taschen eintüten, nachdem diese über den Tresen gereicht wurden.

„Die Gemeinde Tholey freut sich, bei dieser sinnvollen Initiative mitzumachen und der Idee zu weiterer Bekanntheit zu verhelfen. Da die Taschen nur aus recycelten Stoffen genäht werden und noch dazu helfen, die Anzahl der ausgegebenen Plastiktüten zu verringern, passt unsere Beteiligung hervorragend zu der Nachhaltigkeitsstrategie, die die Gemeinde Tholey verfolgt und die sich nicht zuletzt im neu gegründeten Nachhaltigkeitsbeirat niederschlägt. Ich hoffe auf eine große Beteiligung der lokalen Einzelhändler und auf eine breite Akzeptanz in der Bevölkerung.“ Sagt Hermann Josef Schmidt, Bürgermeister der Gemeinde Tholey.

Auch falls keine eigene Nähmaschine zur Verfügung steht, können trotzdem Taschen gefertigt werden. Möglich wird dies ab März, an jedem 2. Donnerstag im Monat im Recycling Nähcafé des GenerationenBüros in der Grundschule Tholey, Jahnstr. 1.

  • Alle Interessierten erhalten nähere Informationen beim GenerationenBüro Alt & Jung unter 015120325036 oder generationenbuero@tholey.de. Hier können sich auch Mitnäher melden oder Geschäftsinhaber/innen, die gerne die Taschen bei sich im Laden zur Verfügung stellen möchten.