Chance jetzt nutzen!
21. November 2019
Straßburg für Kurzentschlossene
21. November 2019

Kanalsanierungsmaßnahmen in Sotzweiler

Im Auftrag des Abwasserbetriebes der Gemeinde Tholey laufen in Sotzweiler derzeit Kanalsanierungsmaßnahmen.

Darüber informierten Vertreter der Gemeinde Tholey, der WVW Wasser- und Energieversorgung St. Wendel und des planenden Ingenieurbüros Leibfried im Rahmen einer Informationsveranstaltung in der Cafeteria der Heldenrechhalle.

Wie Sascha Rösler von der WVW und Thomas Schu vom Ingenieurbüro Leibfried erklärten, werden die Arbeiten in drei Bauabschnitten durchgeführt. Der erste Bauabschnitt ist wiederum in drei Sanierungsabschnitte unterteilt.

 Der Sanierungsabschnitt 1 betrifft den Neubau eines Schachtes und Kanalerneuerungen „In der Au“, Sanierungsabschnitt 2 Schacht- und Kanalerneuerungen im Bereich „In der Au/Bonner Straße“ und Sanierungsabschnitt 3 den Bereich „Zum Schaumbergkreuz/Bonner Straße“, wo ebenfalls Kanäle und Schächte erneuert werden.

Während die ersten beiden Sanierungsabschnitte bereits angelaufen sind, wird der dritte Abschnitt im kommenden Frühjahr beginnen. Der genaue Baubeginn hängt von der Witterung ab.

Im Zuge dieser Arbeiten wird zudem die Straße einschließlich der Gehwege „Zum Schaumbergkreuz“ saniert.

Aus diesem Grund muss Straße „Zum Schaumbergkreuz“ während der Arbeitsphase voll gesperrt werden.

Während der Arbeitszeiten (Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:30) sind Durchfahrtswege für die Kita, das Schützenhaus, die Kirche, die Sporthalle und die privaten Haushalte grundsätzlich nicht möglich!

Eine fußläufige Zuwegung ist jedoch während der Arbeitszeiten über die Straße „Zum Schaumbergkreuz“ sowie über den Fußgängerweg (Treppe) am ehemaligen Feuerwehrgerätehaus entlang des Sportplatzes möglich.

Parken ist nur im Bereich des Festplatzes erlaubt! Vertraglich wurde mit dem Bauunternehmen Folgendes vereinbart:

Fußgänger und Anlieger können die Sperrung zu jedem Zeitpunkt fußläufig und verkehrssicher passieren. in AUSNAHMEFÄLLEN und zu bestimmten Zeitpunkten ist Lieferverkehr für die öffentlichen Einrichtungen (Kita, Schützenhaus, Kirche, Sporthalle) und privaten Haushalte möglich ist. Rettungsfahrzeuge (wie z.B. Notarzt- und Rettungswagen, Tanklösch- und Drehleiterfahrzeuge, usw.) können zu jedem Zeitpunkt ungehindert und verkehrssicher passieren.

Außerhalb der Arbeitszeiten (Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:30) gilt:

Verkehrssichere Durchfahrtswege (über Stahlplatten sowie provisorische Schotter- und Asphaltflächen) für Fahrzeuge aller Art sind eingerichtet, Fußgänger und Anlieger können die Sperrung fußläufig und verkehrssicher passieren.

Abfallgefäße für Restmüll, Biomüll, Altpapier sowie Wertstoffsäcke werden vom Bauunternehmen vor den jeweiligen Abfuhrterminen eingesammelt, an geeigneter Stelle für die Abfallfahrzeuge bereitgestellt und nach erfolgter Leerung zum jeweiligen Eigentümer zurücktransportiert.

Die Arbeiten dieses ersten Bauabschnittes sollen planmäßig im Mai 2020 abgeschlossen sein. Investiert werden rund 650.000 Euro. In den folgenden Jahren werden dann die beiden anderen Bauabschnitte folgen.

  • Mit der Bauausführung wurde die Fa. Jablonski&Busch aus Quierschied beauftragt. Die Bauoberleitung obliegt der WVW St. Wendel GmbH, Uwe Schu, Tel.: 06851/8003-214.