Feuerwehrspitze informiert sich in Bayern
26. September 2019
Große Ehre für den Wortsegel-Wettbewerb
26. September 2019

E-Mobile Zukunft präsentierte sich auf dem Schaumbergplateau Abschlussveranstaltung „Das Saarland voller Energie“ und E-Mobil-Treffen auf dem Schaumberg

Unter dem Motto „Das Saarland voller Energie“ stand in der dritten Septemberwoche die Energiewende im Mittelpunkt. Bürger, Kommunen, Vereine und Unternehmen stellten in dieser Woche saarlandweit ihre Aktionen, Projekte und Initiativen vor.

Die Abschlussveranstaltung der Aktionswoche fand am vergangenen Sonntag  auf dem Schaumbergplateau statt. Andreas Maldener, erster Beigeordneter der Gemeinde Tholey, erinnerte in seiner Eröffnungsrede an das Engagement der Gemeinde Tholey in Sachen Klimaschutz: „Wir haben bei einer Fahrradaktion 5.000 Kilometer zurück gelegt und dabei fast eine ganze Tonne CO² eingespart. Auch bei der Sanierung unseres Schaumbergbades ist Klimaschutz ein wichtiges Thema.“ Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger wies in ihrer Begrüßungsrede auf die vielschichtige Thematik hin: „Der Klimaschutz hat viele Facetten. Dabei ist die beste Energie die, die man gar nicht erst benötigt. Die Energiewende ist auch eine Verkehrswende. Wir müssen die Klimaschutzziele aber auch mit den Bedürfnissen der industriellen Arbeitsplätze zusammenbringen.“ Landrat Udo Recktenwald mahnte, dass jeder Einzelne einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten müsse: „Manchmal reicht schon ein kleiner Verzicht auf das eine oder andere.“ Die Mobilität der Menschen vor allem im ländlichen Raum sei eine große Herausforderung der Zeit. Der ÖPNV müsse gestärkt werden, um vernünftige Alternativen zum Auto zu schaffen und die Menschen zum Umsteigen zu bewegen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand ein E-Mobil-Treffen. Hier konnten sich die Besitzer von Elektrofahrzeugen untereinander austauschen und standen auch den interessierten Besuchern Rede und Antwort. Neben Elektro-Autos zogen vor allem E-Bikes und Elektro-Roller die Blicke auf sich und luden zu einer Probefahrt ein. Auf großes Interesse stieß ein PKW, den  Hermann Guss vom Institut für Zukunftsenergiesysteme (kurz: IZES)  mitgebracht hatte. Er stellte den Besuchern ein fortschrittliches Auto vor, das mit einer Wasserstoffzelle arbeitet. Die Landeskampagne „Energieberatung Saar“ präsentierte sich mit einem Infostand und ihrem Stromsparcheck-Maskottchen „Steckie“. Kinder konnten hier rund um das Thema Energie basteln und ausprobieren. Auf dem Energie-Fahrrad konnte jeder in die Pedale treten und dabei strampelnd Strom erzeugen. Auch Michael Welter, der Klimaschutzmanager des Landkreises, war vor Ort und informierte über Aktionen und Maßnahmen im St. Wendeler Land. Energieberatung der „Arge Solar“ (Verein zur Förderung der erneuerbaren Energien), eine Präsentation des Instituts für Zukunftsenergiesysteme (IZES) sowie Führungen durch die Klimaschutzausstellung „COzwoundCo“ im Schaumbergturm rundeten das Programm ab.