Sehnsuchtsziele Java und Bali im Rathaussaal vorgestellt
4. April 2019
Rentenanträge können wöchentlich im Tholeyer Rathaus gestellt werden
5. April 2019

„Picobello“ Gemeinde

Mit einer Rekordbeteiligung von rund 33.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist am Wochenende die Aktion „saarland picobello“ über die Bühne gegangen. Mehr als 800 Gruppen waren bei dem „Frühjahrsputz“ im ganzen Saarland unterwegs, um ihre Umwelt von wildem Müll zu befreien. Damit war die saarlandweite Picobello-Aktion auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.

Auch in der Gemeinde Tholey machten sich zahlreiche Gruppen im Rahmen des Aktions-Tages ans Werk, um den Müll und Unrat aufzusammeln, den verantwortungslose Zeitgenossen einfach in der Natur entsorgt hatten.

Bürgermeister Hermann Josef Schmidt dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern – auch den hier nicht erwähnten – für ihr Engagement für die Umwelt.

Die Jugendwehren oder Feuerwehren Bergweiler-Sotzweiler, Hasborn-Dautweiler, Lindscheid, Überroth-Niederhofen, Scheuern-Neipel und Tholey sowie die Bambiniwehr Sotzweiler Bergweiler befreiten Wege und Plätze in ihren Heimatorten von Müll und Unrat.

Die Jugendwehr aus Theley beteiligte sich gemeinsam mit der THW-Jugend an der Aufräumaktion.

Die NABU Ortsgruppe Bohnental war ebenfalls unterwegs und entsorgte den Bereich um Neipel vom Müll. Schon Tradition ist die Teilnahme des NABU Hasborn-Dautweiler. Die Mitglieder waren ebenso wie der Obst- und Gartenbauverein auf Hasborner Gebiet tätig. In Neipel hatten sich der Ortsrat mit freiwilligen Helfern die Ortsmitte und deren Umfeld vorgenommen.

In Tholey beteiligte sich der CDU Ortsverband gemeinsam mit dem Naturschutzbeauftragten Thomas Brill an der Aktion und befreiten das Umfeld des Weihers in der St. Wendeler Straße und die Ortseingänge vom Müll.

Die Freiwilligen Ganztagsschulen Theley und Tholey war ebenfalls fleißig, ebenso die Kita St. Mauritius aus Tholey, die Müll im Bereich der Schule und am Sportplatz einsammelten.

Das Reit- und Fahrverein „Akazienhof“ Scheuern hatte sich Waldwege im Bohnetal vorgenommen und war ebenfalls unterwegs für die gute Sache. Gleiches galt für die Firmlingsgruppe von Dieter Kreuz, die den Schulhof und den Brühlepark in Theley von Unrat befreiten.